Der Karnische Höhenweg

Wandern Sie über die Grenzen hinaus über malerische alte Steige des 1. Weltkrieges.

Der Karnische Höhenweg oder "Friedensweg" führt den gesamten Karnischen Kamm entlang.
Er verläuft an der Grenze zwischen Österreich und Italien und besteht aus 11 Hütten mit 30 leichten Wandergipfeln.


Der von Sillian bis Arnoldstein ca. 150 km lange Friedensweg wird in 8 - 11 Etappen aufgeteilt.
Der längere Abschnitt des Plöckenpasses bietet eine sanfte Berglandschaft mit weitflächigen Almwiesen und leichten Wanderbergen.


Zahlreiche Steiganlagen, Schützengräben zu Bunkern und ausgehöhlte Felskavernen sowie Soldatenfriedhöfe erinnern an die schrecklichen Zeiten zwischen 1915 und 1918.
Die im Laufe von Jahrzehnten zerstörten Wegteile wurden seit 1974 hergestellt - zu einem einzigen verbindenden Weg, der heute viele bergbegeisterte Menschen aus verschiedenen Ländern anzieht.
Er wurde bewusst so angelegt, dass er keine Hochleistung erfordert, sondern auch von Wandergruppen und Familien in beiden Richtungen leicht zu bewältigen ist.

Tagesetappen:

1. Tag:     Leckfeldalm - Sillianer Hütte - Obstansersee-Hütte          5,5 - 6,5 Stunden
2. Tag:     Obstansersee-Hütte - Porzehütte                                     ca. 6 Stunden
3. Tag:     Porzehütte - Hochweißsteinhaus                                          7 - 8 Stunden
4. Tag:     Hochweißsteinhaus - Wolayersee-Hütte                              5 - 6 Stunden
5. Tag:     Wolayersee-Hütte - Zollnersee-Hütte                                  8 - 9 Stunden
6. Tag:     Zollnersee-Hütte - Naßfeld                                                 7 - 8 Stunden
7. Tag:     Naßfeld - Gasthaus Starhand                                              6 - 7 Stunden
8. Tag:     Gasthaus Starhand - Thörl bei Arnoldstein                          ca. 7 Stunden

alle Rechte vorbehalten; optimiert für Firefox ab V. 3.0

Impressum